think_logo.gif (11733 bytes)

Makler ohne Makel ?

Auf den ersten Blick scheint für den Europäer der Erwerb einer Immobilie in Florida fast gleich zu sein wie in Europa. Bei näherer Betrachtung stellt sich aber heraus, dass vieles völlig anders ist. Nicht nur deswegen unterscheidet sich das amerikanische Recht deutlich vom deutschen, der Immobilienmarkt und die Funktionen aller Beteiligten sind ebenfalls anders strukturiert. Nachstehend eine kleine Einführung in den Immobilienmarkt, das Maklerwesen und die rechtlichen Aspekte des Immobilienkaufes.

Der Immobilienmakler

Jeder Makler muss eine Lizenz haben (entweder Sales Associate oder Broker Salesman). Nicht jeder Makler kann die Bezeichnung "Realtor" führen. "Realtors" sind Mitglieder der Maklerkammer und unterliegen deren strengen Standesregeln. Im Falle von Unstimmigkeiten kann die Schlichtungsstelle der Maklerkammer angerufen werden, um eine Beschwerde gegen den Makler einzureichen. Für alle Makler gelten die generellen gesetzlichen Bestimmungen über das Maklerwesen. Das Departement of Professional Regulations und die Florida Real Estate Commission in Orlando regeln den Berufsstand und können bei Streitigkeiten hinzugezogen werden.Die Makler sind in lokalen Maklerkammern zusammengeschlossen.

Die Maklerkammern betreiben zentrale Computersysteme, in welche alle Verkaufsaufträge eingegeben werden. Somit hat jeder Makler Zugriff auf das gesamte Marktangebot. Ein Teil der Neubauprojekte ist ebenfalls in den Computersystemen enthalten, was das Zusammenarbeiten mit mehr als einem Makler überflüssig macht. Es ist natürlich wichtig, einen vertrauenswürdigen und fachkundigen Makler zu finden. Holen Sie Empfehlungen bei Freunden, Bekannten, Anwälten, Wirtschaftsprüfern und Bankenein. Stellen Sie dem Makler Fragen über seine Berufserfahrung, Spezialisierung, Ausbildung, ergänzende Diplome, Verkaufsvolumen in der Vergangenheit, bereits abgewickelte Transaktionen und Referenzen. In Palm Beach County haben über 5000 Personen eine aktive Lizenz. Davon sind etwa 2200 Mitglieder der Maklerkammer. 90% aller Transaktionen werden durch 10% der Makler abgewickelt. Beim ersten Kontakt mit einem Käufer oder Verkäufer, muss der Makler seine rechtliche Stellung definieren und die verschiedenen Formen der Zusammenarbeit erläutern.

Ein paar Dinge mit denen man als Käufer und Verkäufer vertraut sein sollte.

  1. Sellers’ Agent (Agent des Verkäufers)
  2. Buyers’ Agent (Agent des Käufers)
  3. Dual Agent (Agent für beide Parteien NICHT mehr legal in Florida!)
  4. Transactional Broker (Transaktionsbroker)
  5. Allgemeine Hinweise (Bauqualität, Lage, Ausstattung, Preise, Ausbaustandard, Nebenkosten, Freizeitangebot, Einkaufsmöglichkeiten, Das zentrale Makler-Computersystem.)
  6. Immobilienverkauf und Quellensteuer
  7. Vermieten, Ja - aber bitte mit Vorsicht!
  8. Wie finde ich einen Mieter?
  9. Offenlegung(disclosure) Nicht offensichtliche und dem Käufer unbekannte Mängel, Küstenbau-Kontrollinie, 15-tägige Kauf-Rücktritts-Versicherung, Auskunftspflichten des Verkäufers.
  10. Immigration und VisaVisum, B1/B2 Visum, L1 Visum, E1/E2 Visum, Arbeitserlaubnis, Green Card, Sonderprogramm $ 500.000, Einwanderung aus besonderen Gründen.
  11. Steuerpflicht



Last modified: October 07, 2005 ©THINK, Inc., Boca Raton, FL